Home Mitglieder Kalender Vorstand Artikel Dokumente Intern Impressum Datenschutz

Verschmelzungswille bleibt, Vorstand geht

Kulturelle Dachorganisation sucht neue F├╝hrungsmannschaft

[mb] Am Sonntagmorgen (17.03.19) fand in den R├Ąumen des Treff in R├╝sselsheim die diesj├Ąhrige Jahreshauptversammlung des Stadtverbandes der kulturellen Vereine der Stadt R├╝sselsheim e. V. (SKV) statt. Die 51 Mitglieder-Vereine z├Ąhlende Kulturdachorganisation vertritt rund 5.500 kulturell engagierte Menschen und bilanzierte in ihrer Hauptversammlung das abgelaufene Gesch├Ąftsjahr, welches sehr stark von den Bem├╝hungen um die Verschmelzung mit der Partnerverband "VIV" gepr├Ągt war vor anwesenden 44 Delegierten aus 26 Mitgliedsvereinen und zahlreichen G├Ąsten, zu denen unter anderen auch B├╝rgermeister und Kulturdezernent Dennis Grieser, Kultur- und Theaterleiterin Karin Kr├Âmer sowie die VIV-Vorstandsmitglieder Biljana Nicin und Athina Theodoridou z├Ąhlten.

Die Verbandsvorsitzende Sabine Schaplowski erl├Ąuterte im Gesch├Ąftsbericht des Vorstandes die wichtigsten Zahlen und Ereignisse. So hat sich der Vorstand des Stadtverbandes der kulturellen Vereine im Berichtszeitraum zu 10 Vorstandssitzungen getroffen, um Fragen, Probleme und L├Âsungen um den Verband mit seinen Mitgliedsvereinen zu beraten und Antr├Ąge zu beschlie├čen. Die Zusammenarbeit mit dem VIV wurde dabei fortgef├╝hrt. Im Zusammenhang mit der geplanten Verschmelzung mit dem VIV (Verband der interkulturellen Vereine in R├╝sselsheim) gab es Kontakte mit dem Anwalt, dem Notar, dem Finanzamt, Amtsgericht und anderen in Form von Brief und E-Mail, Telefonaten oder Treffen.

Auch kulturelle Vereine leisten wertvolle Arbeit
Wegen des nicht genehmigten Haushalts im Jahr 2017 und der daraus folgenden Nichtauszahlung der F├Ârderung an die Vereine nahm der SKV-Vorstand Kontakt mit dem Stadtverordnetenvorsteher auf. Dieser setzte sich daf├╝r ein, dass es am 30. Mai 2018 zu einem Austausch mit dem ├ältestenrat der Stadt und den Verb├Ąnden kam. Hier wurde dar├╝ber diskutiert, wie es m├Âglich ist, die F├Ârderung der Vereine, die eine freiwillige Leistung darstellt, auch in Zeiten nicht genehmigter Haushalte nicht zu verlieren. Die vor kurzem aus der Presse zu entnehmende Information, dass die Sportvereine eine Nachzahlung der F├Ârdergelder f├╝r 2017 erhalten haben, f├╝hrte zur Kontaktaufnahme des SKV-Vorstandes mit dem f├╝r die Kultur zust├Ąndigen Dezernenten Dennis Grieser, in dem klargestellt wurde, dass auch die kulturellen Vereine eine wichtige Arbeit f├╝r das Gemeinwohl leisten und eine ad├Ąquate Nachzahlung erwarten.

Ebenfalls wurde die Vereinsf├Ârderung 2018 mit den zust├Ąndigen Stellen besprochen und konnte ausgezahlt werden. Die Antr├Ąge zum Technik- und Logistikpool 2018 wurden ebenfalls zur Zufriedenheit der Antragsteller ber├╝cksichtigt. Antr├Ąge f├╝r das Jahr 2019 sind indes nicht mehr m├Âglich. Das Budget ist hier f├╝r das laufende Jahr bereits aufgebraucht.

Auch der Bericht ├╝ber Teilnahmen an verschiedensten Veranstaltungen, etwa der Kulturkonferenz oder die Verleihung der Verdienstplakette f├╝r kulturelle Leistungen waren Bestandteil des Jahresr├╝ckblicks.
Ein besonderes Augenmerk legte Sabine Schaplowski auf das Festival der Kulturen. Das Programm der Mitgliedsvereine von SKV und ViV war ausgewogen und wurde sehr gut angenommen. Die Theaterf├╝hrungen die der F├Ârderverein Theater R├╝sselsheim organisierte, wurden gut frequentiert. Beim Amateur- und Radioclub in den R├Ąumen des Treff konnten Jung und Alt aktiv mitmachen. Die Legoaustellung sorgte nicht nur f├╝r leuchtende Kinderaugen. "Zusammenfassend k├Ânnen wir stolz sein auf diese Veranstaltung die gemeinsam mit dem ViV organisiert und durchgef├╝hrt wird", unterstrich die Vorsitzende.

Der Verschmelzungswille bleibt
Das nahezu umfassendste Projekt im vergangen Jahr war die geplante Verschmelzung mit dem VIV. Hier bedankte sich die SKV-Vorsitzende bei allen Vorstandsmitgliedern, insbesondere bei Schriftf├╝hrer Herbert Schmidt, der die Projektleitung ├╝bernommen hatte. Detailliert wurden die Eckpunkte und zeitlichen Abl├Ąufe des Projektes beleuchtet. Wie bekannt, kam in der au├čerordentlichen Mitgliederversammlung am 18. November 2018 in der Abstimmung zum Verschmelzungsvertrag nicht die n├Âtige Mehrheit zusammen. Die nachfolgende Versammlung der VIV-Vereine wurde abgebrochen, weil einige Anwesende sich nicht gen├╝gend informiert f├╝hlten. Es wurde damit eine gro├če Chance vertan, aktiv etwas zur Integration und Zusammenarbeit in kultureller Hinsicht in dieser Stadt zu tun, bilanzierte der SKV-Vorstand. Nichts desto trotz wurde vom SKV im Nachgang eine weitere Versammlung einberufen, die sich mit der Konsenzfindung besch├Ąftigte. Als wichtigstes Ergebnis hieraus war, dass der Verschmelzungswille weiterhin bestehen bleibt. Einige formelle ├änderungsvorschl├Ąge wurden in die neue Satzung aufgenommen.

Auf der Jahreshauptversammlung des VIV anfang dieses Jahres wurden nun aber Stimmen laut, dass in der Satzung des k├╝nftigen Kulturverbandes ein Quorum festgelegt werden soll, dass den ehemaligen Mitgliedsvereinen des VIV immer einige Sitze im Vorstand sichern und das Quorum nicht nur f├╝r den Verschmelzungsvorstand gelten soll. Janina Ben Fadhel, die nun stellvertretende Vorsitzende des VIV ist, hat einen Antrag eingebracht, der verlangt, dass in einer zuk├╝nftigen Satzung verankert wird, das immer mindestens 3 bis 4 Mitglieder des Vorstandes des neuen Kulturverbandes aus Mitgliedern mit Migrationshintergrund besteht. Dem widersprach der SKV-Vorstand, da dieses Ansinnen dem Geist der von SKV und VIV urspr├╝nglich geplanten Verschmelzung widerspricht.

├ťber das weiteren Vorgehen in Sachen Verschmelzung stimmten die 44 Delegierten in der Folge einstimmig mit dem Beschluss ab, dass "mit sofortiger Wirkung alle Aktivit├Ąten im Kontext einer Verschmelzung mit dem VIV e. V. zum Kulturverband R├╝sselsheim e. V. eingestellt werden. Der SKV zeigt sich jedoch weiterhin offen f├╝r erneute Verschmelzungsgespr├Ąche mit dem VIV e. V., sobald die dortige Meinungsbildung abgeschlossen ist. Es wird festgehalten, dass der Verschmelzungswille seitens des SKV weiterhin Bestand hat."

Der Kassenbericht sowie der Bericht der Kassenpr├╝fer fiel durchweg positiv aus und so wurde der Vorstand mit einer Enthaltung entlastet.

Vorstand geht - neue F├╝hrungsriege gesucht
Bei der anschlie├čenden Neuwahl des Vorstandes kandidierte keines der neun Vorstandsmitglieder f├╝r eine weitere Amtszeit. Bewerber oder Vorschl├Ąge aus der Versammlung konnten nicht notiert werden. Somit wurde bereits am Sonntagmorgen f├╝r den 05. Mai eine au├čerordentliche Mitgliederversammlung angek├╝ndigt, zu der der noch bis 25. M├Ąrz 2019 amtierende Vorstand einladen wird. In dieser Versammlung soll ausschlie├člich die Neuwahl eines Vorstandes auf der Tagesordnung stehen. Mit Wolfgang Jung konnte jedoch die Position eines zweiten Kassenpr├╝fers neu besetzt werden.

Antr├Ąge an die Versammlung wurden keine gestellt. Zum Ende der Versammlung nannte die SKV-Vorsitzende noch anstehende Termine, insbesondere das Festival der Kulturen am 22. und 23. Juni 2019. Sie dankte abschlie├čend den Mitgliedsvereinen f├╝r die vielen guten Gespr├Ąche und Ideen, aber auch f├╝r konstruktive Kritik sowie dem Vorstandskollegium f├╝r die gute Zusammenarbeit im sehr intensiven vergangenen Jahr aber auch in allen vorangegangenen Jahren. ÔÇ×Wir haben sehr viel zusammen bewegt!ÔÇť, betonte sie. Auch die bisherige sehr fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Verband der interkulturellen Vereine lie├č Schaplowski nicht unerw├Ąhnt. Es schloss sich der Dank an f├╝r die guten Zusammenarbeit mit allen ├ämtern der Stadt R├╝sselsheim ÔÇô im Besonderen jene, mit dem zust├Ąndigen Dezernenten Herrn B├╝rgermeister Grieser und dessen Kultursteuerung.

Ganz besonders bedankte sich Schaplowski im Namen des SKV-Vorstandes bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, der Gesamtbetriebsleitung und der Leitung des Teilbetriebes ÔÇ×Kultur und TheaterÔÇť von Kultur123, die den Stadtverband und seine Mitgliedsvereine im Rahmen von Vereinsf├Ârderung, Theaternutzung sowie Nutzung des Technik- und Logistikpools und vielem mehr immer bestens und zuverl├Ąssig unterst├╝tzen.


Datum: 17.03.2019

Autor: Markus Behrend

Quelle: Eigener Bericht

© 2019 Stadtverband der kulturellen Vereine der Stadt Rüsselsheim. Alle Rechte vorbehalten.